Raffaele Grimaldi

Composer, pianist and conductor

BIOGRAPHIE

Raffaele Grimaldi [Siano (SA) 10/11/1980] 

 

Raffaele Grimaldi arbeitet als Komponist, Pianist und Dirigent. Er studierte Klavier bei Carmen Romano und Komposition bei Lucia Ronchetti am Konservatorium G. Martucci in Salerno und schloss sein Studium mit höchsten Auszeichnungen ab. Derzeit studiert er Orchesterleitung, Chormusik und –leitung und gehört zur Meisterklasse von Ivan Fedele an der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom.

Für seine musikwissenschaftliche Tätigkeit am Teatro di San Carlo in Neapel erhielt Grimaldi ein Stipendium.

Seine Werke haben verschiedene Preise bei internationalen Wettbewerben gewonnen, wie:

Valentino Bucchi, International competition (Rom) 2005; Progetto giovani compositori, (Forlì - Milano) 2007, (Juryvorsitzender Giacomo Manzoni);  International composition competition Toru Takemitsu 2009, Juryvorsitzender Helmut Lachenmann (Tokyo - Japan); Forum 2010 - Musique et vidéo d'Art (10th International Forum for Young Composers N.E.M., Nouvel Ensemble Moderne); Reading Session 2010 -Die 45 Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt; Gaudeamus Music Week 2011, Amsterdam (Holland); Wiener Konzerthaus's International composing competition 2012 - "Towards the Next 100 Years" (Wien – Österreich); 34th Frederic Mompou International Award (Barcelona, Spanien).

Anschliebend nahm er an zahlreichen Masterclass mit verschiedenen Professoren und Komponisten wie Salvatore Sciarrino, Tristan Murail, Brian Ferneyhough, Georges Aperghis, Michael Jarrell, Marco Stroppa, Hugues Doufourt, Yan Maresz, Bruno Mantovani.

Er wurde vom IRCAM Reading Panel 2008 in Paris für den Kurs in Komposition und Computermusik für 2008/2009 ausgewählt und erhielt ein Stipendium an der Cité Internationale des Arts in Paris.

Seine Kompositionen wurden auf internationalen Festivals Neuer Musik aufgeführt. Vornehmlich in Italien, Frankreich, England, Österreich, Holland, Albanien, Schweden, Spanien, Griechenland, Schweiz, Österreich, Deutschland, in den U.S.A. (New York, Boston, Des Moines), in Japan (Tokyo), in Rußland (Moskau), in Australien (Melbourne) und werden regelmäßig im Rundfunk übertragen, namentlich von den Sendern Radio Rai International, NRN-FM Japanese National Radio, Ö1 - Radio Österreich 1, Radio-Canada, Sveriges Radio P2, Taukay Radio, VPRO RADIO, Concertzender Radio, RADIO 4 eigentijds (Holland). 

Raffaele Grimaldi tritt regelmäßig als Klaviersolist und mit verschiedenen Formationen auf, mit denen er Werke klassischer und zeitgenössischer Komponisten sowie eigene Kompositionen spielt. Er spielte bereits in Rom, Mailand, Neapel, Barcelona, Stuttgart, Wien und Budapest.

Zu den Interpreten seiner Musik gehören unter anderem das Tokyo Philarmonic Orchester, l’Orchestre Nationale de Lorraine, Orchestra del Conservatorio “G.Martucci”- Salerno, ensemble Klangforum Wien, Ensemble Recherche, die Neue Vocal Solisten von Stuttgart, Studio for new music von Moskau, VocaalLAB Amsterdam,  Ensemble Algoritmo, Prometeo Quartet, Amsterdam Collage Ensemble, Ensemble Transmission, FontanaMix Ensemble, Aleph ensemble, Monesis Ensemble, Interensemble, Mario Caroli, Valentina Coladonato, Simone Beneventi, Ann Cravero,  Matteo Cesari, Francesco Filidei, Erik Carlson, Franz Josef Hauser und Zsolt Nagy, Tetsuji Honna,  Marco Angius, Jacques Mercier, Flavio Emilio Scogna, Frank Wörner, Philippe Nahon, Clement Power. 

Raffaele Grimaldi war 2014/15 Stipendiat  der Französische Akademie in Rom - Villa Medici (Prix de Rome), 2008 "composer in residence" bei den Aleph ensemble - L'Arbresle (Frankreich), 2010 N.E.M. Nouvel Ensemble Moderne - Montreal (Kanada), 2011 Fondazione Spinola-Banna per l'arte di Turin (Italien). 2010/2011 erhielt er ein Stipendium für die Akademie Schloss Solitude.

Er erhielt Kompositionsaufträge u.a. für die Associazione Nuova Consonanza, teatro San Carlo in Neapel, festival Acanthes, Festival Valle d'Itria, Fondazione Spinola-Banna, Xenia Ensemble & Studio for new Music Moscow, Hameln 2012 Jubileum, Rudolf Eberle Foundation, Biennale di Venezia.

Seit Jahren arbeitet er mit dem Schriftsteller, Philosophen und Dichter Diego Giordano für seine Musiktheater-Projekten.

Seine Arbeiten wurden bei Raitrade in Rom un Suvini-Zerboni in Milan  veröffentlicht.

Raffaele Grimaldi ist Professor an der Konservatorium "G. Martucci" Salerno (Italien). Heute lebt und arbeitet er in Paris.